Windows und Apple ProRes

Wie man in Windows ProRes Videos erstellt

Windows Computer sind im Vergleich zu einem Mac individuell zusammenstellbar, einfach zu erweitern und günstiger in der Anschaffung. Daher ziehen viele einen PC einem Mac als Schnitt-/Grading-Station vor.

winprores

Sei es Avid, Adobe, Davinc, etc. beinahe alles läuft inzwischen auf beiden Systemen, ausgenommen Apple Final Cut und Apple ProRes Encoder.

ProRes ist seit Jahren Industriestandard jede Schnitt- und Grading-Software kann es importieren. Daher zeichnen einige Kameras wie Arri Alexa, Arri Amira, Red Weapon, Blackmagic Pocket, Blackmagic Cinema Camera, Blackmagic Production Camera usw. intern Apple ProRes auf.

Bei eigenen Produktionen sind andere Eingangsformate wie: „XAVC, RED Raw, DNG, CinemaDNG, KineRAW, Cineform“ selten Problem. Wenn jemand anderer die Post-Arbeit übernimmt und diese nur Apple ProRes akzeptieren, wird es für einen Windows-Nutzer kompliziert.


Kein Schnitt- oder Gradingprogramm kann unter Windows in Apple ProRes exportieren

Konvertieren ist möglich. Die Software „AnotherGUI“ kann zusammen mit „FFmpeg“ Videodateien nach Apple ProRes 422 konvertieren.


Und so funktionierts:

FFmpeg funktioniert auch ohne AnotherGUI, beschränkt sich aber auf die Kommandozeile. Mit AnotherGUI bekommt man eine grafische Benutzeroberfläche, Schedule List und parallele Konvertierung auf Multiprozessor-PCs.

Beide Programme müssen nicht installiert werden

  • Die beiden Zip Ordner (AnotherGUI und ffmpeg) entpacken und im AnotherGUI- Ordner die „AnotherGUI.exe“ ausführen
  • Um einzustellen das nach ProRes konvertiert wird auf Edit klicken:
    WindowsAndProRes-Edit
  • Im Presents Feld kann kann unter FCP den ProRes Codec mittels Doppelklick auswählen:
    WindowsAndProRes-Presets2
    36 Mbit: ProRes 422 Proxy
    75 Mbit: ProRes 422 LT
    112 Mbit: ProRes 422
    185 Mbit: Prores 422 HQ
  • Unter Presets kann man die verschiedenen Codecs auswählen
    WindowsAndProRes-Presents change
  • Im Feld „Executable“ auf Add, in den FFmpeg Ordner gehen, in den Ordner „bin“ und dort „ffmpeg.exe“ öffnen.
    WindowsAndProRes-ffmpeg Add

Dadurch werden die beiden Programme verknüpft

  • Rechts unten auf Save klicken
  • Wenn man den Output Order ändern möchte, kann man das oben rechts tun
  • Unter Source Files per Drag & Drop die zu konvertierenden Files hinein ziehen
  • Auf Go klicken

AnotherGUI ermöglicht es nach ProRes zu konvertieren, direktes Endcoding im Schnitt-/Grading-Programm ist nicht möglich. Daher muss zuerst aus dem Schnitt-/Grading-Programm das Video in einem anderen Codec exportiert werden, z.b. Avid DNxHD und danach konvertiert werden.


AnotherGUI : http://www.stuudio.ee/anothergui/
ffmpeg : https://www.ffmpeg.org/download.html

Lukas Swatek

Lukas Swatek

Anstatt einer Ausbildung entschied er sich für den Einstieg über die Berufswelt und bezieht daher sein Wissen aus langjähriger praktischer Erfahrung. Beispielhaft für seine Arbeit sind die letzten europaweiten Humanic TV-Spots, Arbeiten für Vodafone und diverse andere Firmen. Seine Arbeit führte ihn unter anderem nach Portugal, Deutschland, Schweiz und in die Türkei. Dabei verfolgt er immer das Ziel über seine Grenzen hinauszuwachsen und neue Erfahrungen zu sammeln. LukasSwatek.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.